Suchen
Kategorien
Bookmarks

Der italienische Hersteller von Motorrollern und Kleintransportern erfreut Motorradfans seit Jahrzehnten. Gerade in viel befahrenen Gegenden oder in Städten werden die Nerven geschont, wenn das Auto nicht bewegt werden muss. Da für viele Menschen die öffentlichen Verkehrsmittel ebenfalls unbequem sind, eignen sich die Motorroller und –räder von Piaggio. Sie sind schnell und wendig und kommen überall durch. Ein Stau in hoch frequentierten Straßen kann einfach durchfahren werden. Jede freie Lücke kann mit den Rollern effektiv genutzt werden, um voranzukommen. Die Vorteile einer Piaggio Maschine liegen einfach auf der Hand.

Vespa als bekanntestes Modell

Das wohl bekannteste Modell von Piaggio ist die Vespa, die Jung und Alt begeistert. Im Urlaub wird sie gerne geliehen, um schnell an den Strand zu kommen oder von Jugendlichen und Junggebliebenen im Alltag, um mobiler in der Stadt unterwegs zu sein. Im Jahr 2006 brachte das Unternehmen seinen neuesten Motorroller auf den Markt. Es handelt sich um den MP3, der nur mit einem Autoführerschein gefahren werden darf. Es handelt sich um ein bis dahin neues Autokonzept. Der Piaggio MP3 fährt auf drei Rädern und ist überdacht. Vor allem für Anzugträger ist diese Variante von Interesse oder für Fahrer, die bei Wind und Wetter fahren. Mittlerweile hat Piaggio Nachfolger des MP3 mit verbesserter Technik auf den Markt gebracht. Das Besondere am MP3 ist nicht nur das Design und das Fahrvergnügen, sondern der Hybridantrieb. Diese Antriebsform ist vor allem in Bezug auf die derzeitige Umweltbelastung bevorzugt. Außerdem ist er dadurch äußerst sparsam.

Stets am Puls der Zeit

Die Modelle von Piaggio sind auf dem neuesten Stand der Technik. Sie haben alle eine hoch Fahrleistung bei geringem Verbrauch. Je nach Modell sind sie gut ausgestattet und trotzdem noch bezahlbar. Der Piaggio Fahrer braucht keine technischen Sonderausstattungen zu erwarten, dafür eine Topqualität und Zuverlässigkeit. Piaggio designt seine Produkte meist mit weichen Linien und breiten Hecks.

Kommentieren